Auswahl April

Dank Kathrins Hinweis auf http://www.phantastik-couch.de/ habe ich endlich eine kompetente Überblicksseite gefunden, die mir die jeweiligen Neuerscheinungen zusammenstellt. Statt keinem habe ich nun vier mögliche Titel und eines davon befindet sich gerade schon in der Einlesephase. 🙂

Da ich aufgrund meines begrenzten Budgets leider einschränken muss, habe ich mich erst einmal für Mark Charan Newtons Nacht über Villjamur (Die Legende der Roten Sonne) entschieden. Freunde von mir wissen vielleicht auch warum – eine „rote Sonne“ kann ich einfach nicht ignorieren. Der Aspekt der Andersartigkeit, welchen ich von Marion Zimmer Bradleys Darkover-Romanen kennen und lieben gelernt habe, kommt hier bereits im Titel vor. Auch G.R.R. Martins Lied von Eis und Feuer spielt mit dem faszinierenden Gedanken „Was wäre, wenn der Winter nicht nur 4 Monate dauert?“ – vermutlich gibt es bei Martins Reihe eine ganz andere Eklärung dafür, als ich sie mir vorstelle (die Bahn um die Sonne, die Neigung der Erde). Aber er jagt mir trotzdem einen kleinen Schauer über den Rücken. 🙂

Diesem zugegeben banalen Grund für die Auswahl meines Aprilbuches wurde das Lesen einer Bewertung hinzugefügt, die das Buch zwar nicht jedermann, aber Fans von Tad Williams empfehlen kann und den guten Stil des (Original-)Werkes lobt. Fan von Tad Williams bin ich, also her damit!

Neugierig wie ich bin, habe ich auch gleich geschaut, welche Schätze der Mai birgt – und war sowohl enttäuscht als auch erleichtert. Die Auswahl ist nichts für mich, also kann ich wohl einen meiner aktuellen Wunschkandidaten in diesen Monat ziehen.

Aus dem März noch interessiert mich ganz ungemein dieses Buch:

Jay Lake – Die Räder der Welt

Steampunk ist seit einiger Zeit in Mode, aber bisher kam ich nicht dazu, eines dieser Bücher zu lesen. Und das, obwohl ich dieses Genre recht gerne mag.

Im April erscheint noch:

Terry Brooks – Die Legende von Shannara 1

Als Name begleitet mich dieser Autor seit meiner Fantasy-Entdeckungsphase. Ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht sogar schon mal eines aus der Shannara-Reihe gelesen habe. Was ich auf den ersten Seiten gelesen habe, klang vom Stil her annehmbar, daher würde ich doch zu gern einfach auch mal diesen Autoren anschnuppern.

Aktuell wird auch die Werbetrommel für diesen Autoren gerührt:

Alexey Pehov – Die Chroniken von Hara 1

Ich hätte auch glatt Lust, in dieses Buch hineinzulesen, glaube aber, dass mir dafür dann doch wirklich das Geld fehlt. 😦

Im Moment liegt also Villjamur auf dem Tisch und ich freue mich darauf, mich in die Welt unter der roten Sonne einzulesen. Sobald ich einen ersten Eindruck habe, wird er hier präsentiert.

Advertisements

3 Kommentare zu “Auswahl April

  1. Schön, dass du bei „Phantastik-Couch“ fündig geworden bist, auch wenn es vielleicht nicht ganz die Art Seite ist, die du ursprünglich gesucht hast. 🙂
    Aber den Tipp hast du nicht nur von mir 😉 Ami Li Misaki von Hybrid Library hatte die Seite ja auch empfohlen.

    Was Steam Punk betrifft, geht es mir genau wie dir: An sich finde ich dieses Genre ganz spannend, habe aber bisher kein Buch in dieser Richtung gelesen, da irgendetwas an den Klappentexten mich dann doch immer abhielt (zum Beispiel vorhersehbare Liebesgeschichten). Auch kann ich die ganzen Titel nicht auseinander halten, da Cover und Titel sich immer so stark ähneln. Daher hoffe und warte ich noch auf den einen Titel, der andere so begeistert, dass er mich neugierig macht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s